Schritt-für-Schritt-Plan: Wie Sie Ihr eigenes Unternehmen gründen

Schritt-für-Schritt-Plan: Wie Sie Ihr eigenes Unternehmen gründen

Wenn Sie mit dem Gedanken spielen, ein eigenes Unternehmen zu gründen, dann müssen Sie sich vorne herein überlegen, was alles beachtet werden muss. Im folgenden Artikel erfahren Sie, auf welche neun Bereiche Sie achten müssen, um Ihr eigenes Unternehmen zu gründen.

Forschung

Der erste Schritt zu einem eigenen und vor allem erfolgreichen Unternehmen ist die Forschung darüber, wer Sie sind und was Ihr potentielles Geschäft oder potentieller Markt sein könnte, also sich zu überlegen, was und wem Sie etwas verkaufen möchten. Das ist der wichtigste Schritt, um dem Unternehmen ein Fundament zu vergeben.

Geschäftsstruktur

Sobald Sie wissen, was Sie verkaufen möchten und in welchen Märkten Sie tätig sein wollen, müssen Sie Ihre Geschäftsstruktur planen. Wie viel Mitarbeiter benötigen Sie? Welche Abteilungen werden gebraucht? Was für eine Rechtsform wollen Sie gründen? Wie soll die Führungsstruktur aussehen? Wie sieht die räumliche Struktur des Unternehmens aus? Das sind alles Fragen, die klar strukturiert sein müssen, damit Sie ein erfolgreiches Unternehmen gründen können.

Firmenname

Natürlich gehört zu der Gründung eines Unternehmens ein passender Firmenname, der Ihr Unternehmen am besten beschreibt. Dabei sollten Sie beachten, dass der Firmenname geschützt wird und dass dieser keine Namensrechte verletzt. Empfehlenswert ist es, den Firmennamen am besten mit einem Anwalt zu besprechen.

Lizenzen und Genehmigung

Genehmigungen zu beachten, sind unerlässlich, bevor man ein Unternehmen gründet. Sie benötigen eine Genehmigung der Gewerbeaufsicht, daher sollten Sie vorher prüfen, ob sämtliche Betriebsräume und Anlagen den gesetzlichen Anforderungen entsprechen. Falls Sie bauliche Veränderungen vornehmen möchten, benötigen Sie eine Genehmigung des Bauamtes. Außerdem brauchen Sie je nach Bereich bestimmte Zulassungen und Qualifikationen für die Unternehmensgründung.

Planungsprozess

Nachdem Sie die rechtlichen Aspekte erledigt haben, können Sie mit der Planung beginnen. Was sind Ihre Ziele für Ihr Unternehmen? Was wollen Sie in den nächsten fünf Jahren für Ihr Unternehmen erreichen? Setzen Sie sich kurz- und langfristige Ziele, die Sie in einem bestimmten Zeitraum erreichen wollen. Dazu gehört auch Hardware und Software einzuplanen, die Sie für Ihr Unternehmen benötigen werden.

Planen Sie eine Finanzierung ein

Ein Unternehmen zu gründen, bringt immer Kosten mit sich, deswegen ist es gut, wenn Sie eine Finanzierung einplanen, damit Sie Kosten von wichtigen Faktoren decken können, wie zum Beispiel der Software, auf die im Folgenden eingegangen wird.

Software

Auch als Unternehmer benötigt man in bestimmten Bereichen eine Software, wie zum Beispiel eine Buchhaltungssoftware, Open Source Software oder eine Notizen-Software. Normalerweise müssten Sie in die Buchhaltungssoftware reinschauen, um die Rechnungen versenden zu können, allerdings ist dies nicht immer notwendig, da Sie hier eine online Rechnungsvorlage herunterladen können.

Ort + Team

Bestimmen Sie an welchem Standort Sie arbeiten möchten und ob Sie mehrere Standorte benötigen, gegebenenfalls in anderen Ländern. Alleine ein Unternehmen zu führen ist schwieriger, als Aufgaben an andere Mitarbeiter zu verteilen, deswegen ist es vorteilhaft, sich ein Team aufzubauen.

Beginnen Sie zu promoten

Die Promotion gehört mit zu den wichtigsten Schritten, denn, wenn Ihr Unternehmen nicht gekannt wird, werden Sie auch keine Kunden generieren können. Eine eigene Website ist heutzutage hier in diesem Bereich unerlässlich.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *